Abenteuer Irland – smoochy.de

Xampp: Apache Server kann nicht gestartet werden

Veröffentlicht am 29. Juni 2009, 23:00 Uhr

Ich habe momentan 2 Tage Urlaub und nutze die Zeit, wieder mal bisschen an der Seite rumzufummeln. Da ich dies aus Sicherheitsgründen nicht direkt online auf dem Server mache, habe ich mir die aktuelle Version von Xampp runtergeladen und wollte dies, wie damals im November schon, wieder lokal auf meinem Laptop erledigen.
Wem Xampp nichts sagen sollte: Xampp bietet die Möglichkeit, lokal einen kleinen Apache Webserver mit MySQL Datenbank betreiben zu können. Also im groben das gleiche, was dann online auf dem Server läuft. Bietet allerdings die Vorteile, dass man in Ruhe testen kann, ohne Angst zu haben, dass die Benutzer nicht mehr auf die Seite kommen, wenn man etwas zerspielt hat.

Die Konfiguration an sich ist sehr einfach: nur eine Batch Datei (setup_xampp.bat) ausführen und das Ding ist eingerichtet. Danach kann man bequem per grafischer Oberfläche die einzelnen Komponenten, wie eben Apache Webserver oder SQL-Server starten und stoppen. Und da lag das Problem. Der Apache Server lies sich nicht starten.

Die Apache-Zustandsanzeige der xampp-control.exe sprang, wenn überhaupt, mal ganz kurz auf Running um und ging danach sofort wieder aus. Beim SQL-Server gab es kein Problem, der lies sich ohne Probleme starten. Dem Xampp Paket liegen auch Batch Dateien bei, mit denen man die einzelnen Teile starten kann. Und so tat ich dies mit der apache_start.bat. Heraus kam folgende Meldung:

Irgendwas war also mit dem Port 80, den Xampp verwenden wollte. Da ich als Betriebssystem Server 2008 verwende, dachte ich zuerst, es würde einen Konflikt mit dem IIS, dem betriebssystemeigenen Webserver von Microsoft, geben. Doch diesen hatte ich schon irgendwann einmal deinstalliert, wie ich dann feststellte.
Der Apache Webserver lässt sich über eine Datei namens httpd.conf konfigurieren. In dieser Datei, welche im “xampp\apache\conf” Ordner liegt, lässt sich unter anderem einstellen, welchen Port Apache verwenden soll. Nachdem ich die zwei enthaltenen Einträge testweise auf den Port 8080 gestellt habe, war das Problem allerdings noch nicht verschwunden, nur die Fehlermeldung hatte sich verändert:

Nun lag es also irgendwie am https Port 443. Entnervt ging ich erstmal die Waschmaschine befüllen (einen eigenen Haushalt managen stinkt, Hotel Mama ist immer noch das coolste) und startete meinen Laptop neu. Dann versuchte ich nochmal mein Glück und siehe da: der Webserver startete und blieb dies auch.
Nun fing ich zu grübeln an. Was war vorhin anders. Der Windowsneustart? Naja, hilft zwar manchmal, aber ich denke nicht, dass dies die Lösung war. Andere laufenden Programme? Das könnte es eventuell sein. Also startete ich wieder IRC, ICQ, Skype und Itunes. Und zack, der der Webserver lies sich wieder nicht starten. Nun kam das Ausschlussprinzip zum Einsatz. Der letztendliche Übeltäter war Skype!
Schnell mal durch die Einstellungen geschaut und die verantwortliche Konfiguration gefunden:

Den Haken in den Einstellungen von Skype unter Erweitert -> VerbindungPorts 80 und 443 als Alternative für eingehende Verbindungen verwenden” entfernt und schon lies sich auch bei laufendem Skype der Apache Webserver starten. Die verwendete Version von Skype war übrigends 4.0.0.227. Sollte aber bei jeder anderen Version ebenfalls so sein. Ebenso sollte diese Anleitung nicht nur für Windows Server 2008 gelten, sondern auch Windows Vista und Windows XP.

'; the_tags('', ', ', ''); echo ''; }?>
4 Kommentare
  1. Mayo

    Hallo, danke für den Bericht und den Skype-Tipp. Bei mir klappt’s aber leider trotzdem nicht :-(
    Arbeite mit Windows XP,hab mir die XAMPP-Version 1.7.3 installiert (inzwischen nicht mehr unter “C:/Programme”, sondern in einem Verzeichnis, in dem der Service sicher Schreibrechte haben sollte), kann aber leider den Apache nicht starten. Weder aus Systemsteuerung->Verwaltung->Dienste heraus, noch mit dem batch-Skript “apache_start.bat”
    Die Fehlermeldung ist auch deutlich weniger aussagekräftig,da heißt es lediglich:

    Now we start Apache
    Starting “apache”…
    “apache” is not started.
    Drücken Sie eine beliebige Taste . . .

    Hat jemand vielleicht noch nen Tipp?

    Grüße,
    Mayo

  2. Mayo

    Hallo nochmal,

    hab wohl zu schnell gepostet,sorry.Inzwischen hab ich die Lösung für mein Problem auf der wohl naheliegendsten Seite
    http://www.apachefriends.org/d.....ml#nostart
    gefunden.
    Bei mir wars der (aktive) Virenscanner McAfee.

    Grüße, Mayo

  3. smoochy

    Hi Mayo,

    danke für den Link, hilft sicherlich anderen weiter.

Eine Nachricht hinterlassen